« zurück zu Oesch Gartenbau
Menü anzeigen
15. März 2017

Spielecke im Garten gestalten

spielecke bb

Kinder toben sich gerne an der frischen Luft aus, verstecken im Garten oder stehen am liebsten im Sommer mit ihren Füssen im Wasser. Gehen Sie auf Bedürfnisse Ihrer Kinder ein und planen Sie eine kindersichere und erlebnisreiche Spielecke in Ihrem Garten. Was dabei zu beachten ist, verraten wir Ihnen mit unseren Gestaltungstipps.

Standort für die Spielecke wählen

Die Grösse der Spielecke ist nicht so wichtig wie der richtige Platz dafür im Garten. Platzieren Sie die Spielecke so, dass Sie die Aktivitäten Ihrer Kinder immer im Blick haben. Es wäre ebenso empfehlenswert, wenn sich die Spielecke lieber in der Nähe des Gartenweges statt am Hauseingang befindet. So schützen Sie Ihre Kinder beim Spielen vor Gefahren, die auf der Strasse auf Ihre Kinder warten.

Kinderspielecke und ihre unzertrennliche Bestandteile

Ein für die Kinder interessanter Spielbereich im Garten besteht in jedem Fall aus

  • freien Flächen zum Ball spielen
  • Sportgeräten wie Trampolin oder Tor
  • Spielhaus
  • Pool/Matschbereich
  • Spielgeräten wie Sandkasten, Schaukel, Rutsche.

Sie bestimmen natürlich selbst, welche Spielräume für Ihre Kinder relevant sind. Wenn Sie nicht so viel Platz dafür haben, installieren Sie am besten nur das, was Ihrem Kind wirklich gefällt.

Raumkonzept für die Kinderspielecke entwickeln

Die von Ihnen geplante Spielecke sollte am besten gleichzeitig mit Ihren Kindern wachsen und einen Spielraum für Veränderungen bieten. Planen Sie die Spielecke ähnlich wie ein Haus. An welcher Stelle Sie in Ihrem Garten die Spielzonen anlegen, hängt mit der Umgebung und Nachbarschaft zusammen. Berücksichtigen Sie ebenfalls bestehende Bäume und Hecken bei der Planung.

Im Zentrum der Spielecke sollte ein relativ grosser freier Bereich sein, welcher sich z.B. fürs Fussballspielen eignet. In der Nähe des Hauses oder einem Heckenzaun präsentiert sich ein Sandkasten sehr gut. Eine eventuelle Wasserstelle für Ihre Kinder sollte vom Haus aus gut zu sehen sein. Spielgeräte zum Schaukeln oder Klettern planen Sie eher in den hinteren Gartenbereich ein.

Natürliche Materialien und Co. einsetzen

Spielturm

Für die Gestaltung des Traumspielplatzes für Ihre Kinder können Sie auf natürliche Materialien wie Holz oder Steine setzen. Aus Holz und Stein lassen sich relativ leicht und kostengünstig verschiedene Spielgeräte bauen oder der Spielbereich abgrenzen. Auch alte Reifen sind für unterschiedliche DIY-Ideen wie Kletterwand oder eine Schaukel bestens geeignet.

Tipp: Lassen Sie Ihre Kinder beim Bau der Spielecke mithelfen. Die Kleinen können z.B. die Steine bemalen oder den Garten-Spielplatz mit Ihnen zusammenstellen.

Sicherheit im Garten geht vor

Damit Ihre Kinder im Garten unbesorgt spielen, reduzieren Sie mögliche Gefahrenquellen und beugen Sie Gefahren vor: Legen Sie grossen Wert auf eine sichere Umzäunung. Kinder sind neugierig und früher oder später wird ihnen ihre Spielecke im Garten zu klein. Verzichten Sie lieber auf eine dichtwachsende Hecke und wählen Sie einen kinderfreundlichen Zaun. Er sollte am besten ca. 1,40 Meter hoch sein und keine scharfen Kanten besitzen. Der Abstand zwischen den einzelnen Zaunlatten beträgt etwa 11 cm, so dass kein Kinderkopf hindurchpasst.

Auch der Bereich rund um den Gartenteich müssen Sie kindersicher machen. Auf Nummer Sicher gehen Sie mit einem Teichzaun, welcher durch ein Teichschutznetz ergänzt werden kann.

Wenn Sie Hilfe bei der Gestaltung Ihrer Gartenspielecke oder eines kinderfreundlichen Gartens benötigen, kontaktieren Sie uns dafür jederzeit per E-Mail und fordern Sie Ihre unverbindliche Offerte an. Wir beraten Sie gerne!

Bild 2: © Marco2811 – Fotolia.com