« zurück zu Oesch Gartenbau
Menü anzeigen
20. Dezember 2018

Garten-Trends auf dem Prüfstand: Trockenmauer Hochbeet

Hochbeet aus Natursteinen

Ein Hochbeet in Trockenbauweise ist eine gute Alternative zu einem traditionellen Hochbeet aus Holz, und vor allem, wenn Ihr Grundstück am Hang liegt. So ein Hochbeet in Form einer Trockenmauer zeichnet sich durch seine natürliche und interessante Optik aus, da die Steine lose aufeinander geschichtet werden. Hochbeete aus Natursteinen sind sehr robust, aber relativ teuer in der Anschaffung – je nach verwendeten Steinen. Heute erklären wir Ihnen, warum so ein Hochbeet aus Trockenmauer in der Gartengestaltung immer beliebter wird und wie man es richtig baut.

Was ist eigentlich eine Trockenmauer?

Eine Trockenmauer ist nichts anderes als eine Stützmauer, die vor allem an Terrassen, Hängen sowie als Abgrenzung des Gartens eingesetzt wird. Dabei werden die Steine lose (trocken) aufeinander gestapelt – also ohne Verwendung von Mörtel. Immer mehr Gartenbesitzer begeistern sich für diese Bauweise und lassen sich ihre Hochbeete in Form einer Trockenmauer in ihrem Garten errichten. Aus diesem Grund werden Natursteine zu einem sehr beliebten Material nicht nur im modernen Gartendesign.

Trockenmauer Hochbeet in der Gartengestaltung: Vorteile und Nachteile

Ein Hochbeet ist eine tolle Bereicherung jeder Gartengestaltung. Bei einem Hochbeet aus Trockenmauer gibt es sowohl Vorzüge als auch Schattenseiten. Erstens ist so ein Hochbeet sehr robust und ein wenig widerstandsfähiger gegenüber Umwelteinflüssen im Vergleich zu einer Holzkonstruktion. Dazu kommt noch, dass es weder verrottet noch schimmelt. Ein sehr wichtiger Vorteil der Trockenmauer als Umrandung für Ihr Hochbeet ist die Tatsache, dass sie die Wärme im Beet sehr gut und sehr lange hält und diese gleichmässig an die Pflanzen abgibt.

Auf der anderen Seite macht der Bau so einer Trockenmauer mehr Arbeit, was wiederum mit relativ hohen Kosten für die Steine verbunden ist. Damit Ihr Hochbeet aus Trockenmauer sicher steht, müssen vorhandene Bodenverhältnisse beachtet werden.

Trockenmauer Hochbeet richtig planen

Hochbeet in etwas anderer Optik

Ein stabiler und fester Boden ist die Grundvoraussetzung für den Bau eines Hochbeets aus Trockenmauer, da die Steine selbst schon einiges an Gewicht haben. Wir raten Ihnen deshalb ab, an nicht sicheren Hängen das Hochbeet in Trockenbauweise zu bauen.

Kies, Steine und Co. – Materialien für Ihr Hochbeet

Für die Errichtung eines Hochbeets in Form einer Trockenmauer benötigen Sie passende Steine. Dafür eignen sich natürliche Gartenmauersteine oder Natursteine wie Sandstein, Kalkstein oder Gneis hervorragend. Aber auch bearbeitete Steine oder Lesesteine lassen sich für den Bau einer Trockenmauer Ihres Hochbeetes gut benutzen. Für die Drainage benötigen Sie zudem ein wenig Kies, welcher wiederum ein Fundament für Ihr Hochbeet bildet.

Dank einer Drainage aus Kies oder Schotter kann das Wasser im Winter gut ablaufen und friert dabei nicht, sonst würde das gefrorene Wasser die Trockenmauer für Ihr Hochbeet und die Natursteine aufsprengen. Ca. 40 Zentimeter tief sollten Sie im Boden graben, damit eine gute Drainage entsteht. Achten Sie beim Verdichten des Grabens, dass Sie noch ein paar Zentimeter nach oben Luft haben, damit die Steine einen guten Halt im Boden finden.

Ein Trockenmauer Hochbeet bauen – einfach erklärt

Sobald der Unterbau samt Drainage fertig ist, kommen die Steine darauf. In die unterste Reihe setzen Sie möglichst lange und ebene Steine, damit Ihr Hochbeet stabil steht. Erst danach können Sie größere Steine nehmen und die Zwischenräume der Trockenmauer mit kleineren Exemplaren füllen. So arbeiten Sie sich Reihe für Reihe durch, bis Ihr Hochbeet die gewünschte Höhe erreicht.

Ideen für das Bepflanzen Ihres Hochbeets aus Trockenmauer

Nun kann das Hochbeet aus Trockenmauer mit Pflanzen befüllt werden. Beim Bepflanzen sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Gemüse, Kräuter oder Blumen – nehmen Sie das, worauf Sie gerade Lust haben. Wegen der Anordnung ist es wichtig, dass Sie höhere Pflanzen in der Mitte Ihres Trockenmauer Hochbeets platzieren, damit sie genug Sonne abbekommen. Zudem pflanzen Sie lieber Blumen, die gleichzeitig blühen, damit Ihr Hochbeet permanent in tollem Blütenglanz erstrahlt.

Vielleicht haben wir Sie neugierig gemacht und Sie wollen ebenfalls etwas in Ihrem Garten umändern, etwa eine Trockenmauer oder eine neue Terrasse mit Koiteich? Oesch Gartenbau ist Ihr idealer Partner für die Gartenplanung, Umbauten oder Gartenpflege in Zürich und Umgebung. Rufen Sie uns einfach an unter 044 321 21 01 oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!