« zurück zu Oesch Gartenbau
Menü anzeigen
3. August 2016

Wasser im Garten – für jedes Budget und jede Gartengrösse

Wasserspiele

Wasser im Garten ist immer eine Bereicherung – egal ob in Form von kleinen Wasserbecken, einem Gartenteich, einem Schwimmteich oder Naturpool. Es bringt Bewegung in den Garten und zaubert eine einzigartige Stimmung; es wirkt entspannend, erholsam und beruhigend. Aber nicht nur deshalb lohnt es sich, Wasseranlagen in die Gartengestaltung einzubauen: Wasserelemente begünstigen auch das Kleinklima und bieten Lebensraum für Vögel, Insekten und Amphibien. Ausserdem

  •  kühlen sie die Luft
  •  erhöhen sie die Luftfeuchtigkeit
  •  mildern sie Temperaturschwankungen.

Nicht zu vergessen: Für Kinder ist Wasser das beliebteste „Spielobjekt“ schlechthin. Ein Familiengarten ohne Wasser? Langweilig. Dabei muss es nicht immer gleich ein Pool sein – Wasseranlagen gibt es für jeden Geldbeutel und jede Gartengrösse.

Gartenteich – der variable Klassiker

Ein Teich soll sich harmonisch in den Garten einfügen. Der wichtigste Planungsschritt im Gartenbau ist deshalb, dafür einen geeigneten Platz zu finden, z.B. eine natürliche Senke oder einen tieferen Geländeabschnitt. Liegt der Gartenteich sehr nahe am Haus und schliesst er direkt an die Terrasse an, müssen Architektur des Hauses und des Teichs optimal zusammenspielen. Eine terrassennahe Lage hat den Vorteil, dass Sie auch aus dem Inneren des Hauses das Treiben im Teich beobachten können. Liegt Ihr Teichbecken in einem weiter entfernten Teil des Gartens, wirkt er als attraktiver Blickfang. Ihre Besucher wird er dazu einladen, den Garten zu entdecken.

Für kleine Gärten empfehlen wir Teichgrössen von 10 bis 30 Quadratmetern. Bei grösseren Gartenanlagen darf es auch mal eine Wasserfläche von 50-300 m² sein. Doch auch schon Miniatur-Biotope stellen dauerhaft stabile Ökosysteme dar – wenn auch mit eingeschränkter Artenvielfalt. Insofern kommt es gar nicht so sehr auf die Grösse an. Sorgen Sie stattdessen z.B. mit toller Beleuchtung für interessante Effekte und bleibende Impressionen!

Schwimmteich – gesundes Badevergnügen ohne Chemie

Ein Schwimmteich ist eine gute Alternative zum klassischen Swimmingpool: Er kommt gänzlich ohne Chemikalien und mit wenig Technik aus. Das Filtern des Wassers übernehmen spezielle Wasserpflanzen, die in der sogenannten Regenerationszone wachsen. Diese hat eine Tiefe von bis zu 75 cm. Oft modellieren wir sie in Stufen, die flach abfallen. In der pflanzfreien Schwimmzone haben Sie genug Platz für biologisch einwandfreies Plantschen. Für Kinder lässt sich in der Flachuferzone noch ein zusätzlicher Nichtschwimmerbereich integrieren.

Naturpool – für anspruchsvolle Design-Liebhaber

Der Naturpool sieht aus wie ein ganz normaler Swimming Pool – doch auch er kommt ganz ohne Chemikalien wie Chlor aus. Stattdessen sorgt eine ausgeklügelte Technik dafür, dass das Wasser rein bleibt und keine Algen wachsen. Im Gegensatz zu Naturpools punktet diese Wasseranlage durch ein modernes Design, dem keine Grenzen gesetzt sind. Ob Infinity-Pool oder Gegenstromanlage: Hier müssen Sie auf kein Feature des herkömmlichen Pools verzichten.

Springbrunnen – bringt Leben in Ihren Traumgarten

Wasserspiele

Springbrunnen sind in jedem Garten ein Hingucker. Ihr Plätschern wirkt beruhigend und lebendig zugleich. Sie kommen vor allem bei der Planung formaler Gärten zum Einsatz, können aber auch in Naturgärten gut eingefügt werden. Springbrunnenanlagen installieren Sie entweder in einem Brunnen direkt unter der Wasseroberfläche – oder Sie verwenden eine Steinskulptur als Träger. Die benötigte Pumpenleistung hängt immer von der Grösse des gewünschten Springbrunnens ab.

Minibrunnen und Sprudelsteine eignen sich für jede Gartengrösse

Wenn Sie einen kleinen Garten haben, rücken Sie mit diesen Anlagen das erfrischende Nass in Sitzplatz-Nähe. Ein Bottich als Wasserreservoir genügt. Dieser lässt sich hübsch mit einem Rahmen aus Metall, Holz oder Stein einfassen – oder bodeneben einsetzen. Pumpe und Steigrohr oder Schlauch bringen das Wasser nach oben. So lassen sich Wasserspiele aller Art installieren – von Fontäne, über Wasserglocke bis hin zu Schaumsprudler.

Wasserlauf verbindet kleinere Teiche

In einem naturnahen Garten wirkt ein Wasserlauf besonders schön – vor allem, wenn ihn Felsbrocken, Steine und Pflanzen säumen. Er verbindet einzelne Gartenteile oder kleinere Teiche miteinander. Die moderne Gartengestaltung setzt auf gerade Wasserläufe – während geschwungene Läufe Romantik in den Garten bringen. Die Gartenplanung mit einem Bachlauf ist aber recht knifflig: Der Gärtner muss den Geländeverlauf genau berücksichtigen. Lassen Sie also am besten den Profi ans Werk.